Riesenspaß auf der Naturerlebniswoche in Eppinghofen

Ich bin Mülheimerin. Ich wurde hier geboren, meine Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und vorherige Generation haben schon hier gelebt. Mein Honig wurde nach meiner Stadt benannt. Aber seit 20 Jahren bin ich nicht nur Mülheimerin sondern sage mit Stolz, dass ich in meinem Stadtteil, dem buntesten in ganz Mülheim - in Eppinghofen, heimisch bin. Anderswo mag es auch schön sein - aber nicht für mich.

Umsiedlung von Baumhummeln

Nicht zum ersten und bestimmt auch nicht zum letzten Mal, erreichte uns am vergangenen Mittwoch ein Anruf von Hummeln in Not.

Fair Flair

Zum ersten Mal nahm Mölmsche Honig & Imkerfreunde am 5. Mai 2016 an der Fair Flair teil.

Bienen bevorzugen bestimmte Blüten

An der Universität von Maryland hat die Studentin Olivia Bernauer zusammen mit einem Team von 50 Freiwilligen seit Mai in einem Pilotprojekt Daten gesammelt, um so zu ermitteln, welche Bienenarten

Bienengeschenk an Äthopien und die Imkerin

Ein Weihnachtsgeschenk der ganz besonderen Art lag in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum für die Imkerin. Mein liebster Mitmensch hat mir und somit Mölmsche Honig ein Charity-Geschenk gemacht.

Adventskalender befüllen

Die gefüllten Kalender vor Weihnachten gibt es in verschiedensten Formen und Ausprägungen, viele Jahre waren die der Süßwaren-Industrie wohl die am häufigsten anzutreffen.

Der Traum des Imkers

Die Honigernte direkt aus der Bienenwabe ins Glas verspricht die Neuentwicklung eines Rähmchensystems namens „Flow“ aus dem beschaulichen Badeort Byron Bay in Australien.

Wespen

Ab dem Hochsommer mehren sich die Wespen und mit ihnen auch die Zeit, wo der Aufenthalt im Freien an der Kaffeetafel oder beim abendlichen Grillen bei Ankunft der ersten Plagegeister ganz schön läs